Herzliche Einladung zum Konzert der KANTOREI:

Sonntag, 25.06.2017 um 17:00 Uhr (Einlass: 16:30 Uhr):

„Die Schöpfung“ von Joseph Haydn

Konzert der KANTOREI mit Eva Budde (Sopran), Wolfgang Klose (Tenor), Thilo Dahlmann (Bass) und dem NEUEN RHEINISCHEN KAMMERORCHESTER Köln, Gesamtleitung: Kantor Andreas Pumpa

Eintrittskarten erhalten Sie an der Abendkasse, bei den Chormitgliedern oder ab sofort im Vorverkauf: Buchhandlung Alpha, Kölner Str. 54 / Buchhandlung Marabu, Telegrafenstr. 44 / Buchhandlung van Wahden, Markt 8 / Evangelisches Gemeindebüro, Markt 6, Wermelskirchen Tel: 02196 – 7290060

VVK   16 € / 8 € ermäßigt für Schüler, Auszubildende und Studenten / Abendkasse 18 € / 9 € ermäßigt für Schüler, Auszubildende und Studenten / Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt !

Im Anschluss an das Konzert

wird es Sekt, Wein und Käse für den guten Zweck geben. Der Spendenerlös ist für den Förderkreis Kirchenmusik bestimmt. Also seien Sie herzlich willkommen, greifen Sie fröhlich zu und tragen Sie dazu bei, dass die Kirchenmusik weiter gefördert werden kann!

weitere Infos

HÖRT HÖRT ihr Leute! Händler im Mittelalterlichen Gewand gesucht !!!!!!!

iAm 26.08.2017 wird es wieder das 12-Stunden-Konzert geben. Zahlreiche Musiker haben sich gemeldet und werden uns ein kunterbuntes Programm zeigen. Programmablauf

Auf dem Gelände rund um die Kirche wird es Mittelalterlichen Markt mit Selbstgemachtem veranstaltet. Jeder, der gerne einkocht, strickt, sägt, hämmert oder anders kreativ ist, ist herzlich eingeladen, seine selbsthergestellten Produkte, in Mittelalterlicher Gewandung, zum Verkauf anzubieten. Auch besondere Handwerker sind herzlich geladen ihre Kunst vorzuführen!

Der Markt findet ab 12 Uhr statt. Die Verweildauer kann jeder Händler selbst bestimmen. Der eigene Stand ist selbst auf-  und wieder ab zu bauen. Der Markt endet bei Sonnenuntergang. Die Standgebühr beträgt mindestens 15 % vom erzielten Umsatz. Wer mehr geben möchte, ist herzlich eingeladen. Der Erlös kommt in vollem Umfang der Orgelsanierung in unserer Stadtkirche zugute.

OBACHT: Am Eingang wird ein Wegzoll von einem Silberling (1 €) erhoben! Dieser ist im vollem Umfang für die Sanierung und Erweiterung unserer Stadtkirche bestimmt.

Wir freuen uns, dass der Tag von Barockmusik bis zur Moderne einiges zu bieten hat, denn neben Krummhornbläsern und Chören werden Klarinetten und E-Gitarren zu hören sein – wir freuen uns sehr über das abwechslungsreiche Programm!

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail an info(at)wir-für-ekwk.de oder telefonisch unter Telefon: 0160 885 7896

(Dies ist kein gewerblicher Markt! Es ist lediglich eine einmalige Aktion im Rahmen des 12-Stunden Konzerts. Wir behalten uns vor, gewerbliche Händler nicht zuzulassen.)

Kinderkonzert: „Wenn ich singe, geht´s mir gut !“ mit Spielmobil und Tombola!

Sonntag, 14.05.2017 um 15:00 Uhr:

„KINDERKONZERT – Wenn ich singe, geht´s mir gut !“

in der Stadtkirche fand mit allen Kinderchören der EKWK, Jungbläsern des Posaunenchores Wermelskirchen und dem Schulchor der 5. Klassen des Städt. Gymnasiums ein wunderbares Konzert statt. Ca. 300 Besucher hörten die wunderbare fröhliche und nachdenkliche Musik der 118 Nachwuchsmusiker!!!!!!

Anschließend war beim gemeinsamen Kaffeetrinken mit Kaffee und Kuchen, Kindercocktails und Keksen im Gemeindezentrum – mit Spielmobil und Tombola noch einiges los !!

Es wurden 691,96 € zugunsten der JUNGBLÄSER gesammelt! Vielen Dank an alle fleißigen Hände für den tollen Nachmittag!

„Musikalisch

Launiges Kinderkonzert sorgt für Wohlbefinden
Wermelskirchen. Der Mensch lernt doch nie aus. Dass Raben singen können, wusste vermutlich auch nicht jeder Besucher des Kinderkonzerts am Sonntag in der Evangelischen Stadtkirche. Doch Karl-Heinz, der lustige Maskottchen-Rabe der Kinderchöre, hatte in der Hand seiner moderierenden Führungspersönlichkeit – Presbyterin Jutta Benedix – die sprudelnd und sonnig singenden Kinder voll im Griff. Sie gehorchten ihm lauthals aufs Wort. Und waren mucksmäuschenstill, wenn er sie sanft zischend aufforderte, ruhig zu werden.

Zum Höhepunkt des Konzertes standen und trällerten 117 Kinder im Alter von dreieinhalb bis elf Jahren auf der Bühne das Lied „Vater im Himmel segne dich“. Hinzu kamen noch die Musiker der Jungbläser – eine beeindruckende Demonstration, was Musik bei Kindern bewirken kann.

Alle Väter, Mütter, Omas, Opas, Onkel, Tanten, Brüder, Geschwister und Besucher im rappelvollen Kirchenschiff hatten ihre Freude daran. Und nicht zuletzt die Kinder selbst, die Hauptpersonen dieses Konzertes. Kantor Andreas Pumpa, sein Organisationsteam und die Chorleiterinnen Janet Plaga (Kinderchor Wielstraße), Inga Knaus (Kinderchor Heisterbusch), Regina Damm (Juniorchor), Franziska Ovenhausen (Kunterbunt-Chor des Gymnasiums) sowie Dirigent Dr. Martin Weidner (Jungbläser) hatten wieder mit viel Freude und Engagement alles aufgeboten, um Kindern und Älteren einen fröhlichen Nachmittag zu bieten. Inklusive Kaffee, Kakao, frisch gebackenen Waffeln und Kuchen nach dem Konzert.

Bereits der Aufmarsch der quirligen Kleinen im farbigen T-Shirt vor jedem Lied malte den Besuchern ein warmes Lächeln ins Gesicht. Und wenn dann die Spatzen unter Karl-Heinz‘ wohlgesonnenen Blicken mit aller Kraft loslegten und zwitscherten, blitzte so manche Rührung unter den Besuchern auf. Schließlich war ja auch noch Muttertag. Und darüber hinaus der spezielle Sonntag „Cantate“(Lateinisch für „Singt!“). Wobei Singen hier nicht nur die Betätigung der Stimmbänder und Lippen beschreibt. Die Kinder waren mit ganzem Körper dabei. Sie ließen sich von der Musik leiten und anstecken. Sie klatschten und schnippten mit den Fingern im Takt, wiegten sich spontan in den Hüften, tanzten auch schon mal außerhalb der Reihe, winkten Mama und Papa zu und strahlten in deren gezückten Smartphone-Kameras. „Wenn ich singe, geht’s mir gut!“, sangen schließlich alle in der Zugabe.

Wie wahr. Von diesem Motto profitierte die gesamte Kirche. Und damit freuen wir uns schon aufs nächste Kinderkonzert im nächsten Jahr. BERND GEISLER“

Quelle: RP

 

 

 

Rückblick:

Klezmer-Konzert: „Dance of Joy“

Klezmer in der Stadtkirche

Konzert mit dem Quartett “Dance of Joy” aus Aachen am Sonntag, 5. Februar 2017 um 17 Uhr

Eintritt frei – Kollekte am Ausgang.dance-of-joy-klein-wolfgang-schmidt

Bereits zum siebten Mal gastierte „Dance of Joy“ in der wunderbaren Akustik unserer Stadtkirche!

Das Aachener Quartett mit Johannes Flamm (Klarinette), Johanna Schmidt (Violine), Alfred Krauss (Akkordeon), Werner Lauscher (Bass) spielte “Klezmer-Unterhaltung auf höchstem Niveau“ (FAZ) mit viel Temperament und Einfühlungsvermögen, mit Humor und Charme.

Klezmermusik, ursprünglich eng gebunden an das jüdische religiöse und kulturelle Leben, erlebt seit den 1970er Jahren ein Revival. „Dance of Joy“ erzählt von Freude und Schmerz in einer Sprache, die jeder versteht. Seit über 15 Jahren spielt sich die Gruppe mit ihrem inzwischen unverwechselbaren Sound in die Herzen der Zuhörer: von traurig bis himmelhoch jauchzend – von orientalischen Sphären bis zu bulgarischen Rhythmen – von tiefer Leidenschaft bis zu meditativer Einfachheit.

Die Vielfalt der Akkordeonfarben, der hellwache Bass, das Facettenspiel von Geige und Bratsche, Klarinette, Sopransaxophon und Bassklarinette – so bunt in ihrer Andersartigkeit. „Dance of Joy“ spielt traditionellen Klezmer, aber auch eigene Kompositionen.

Weitere Informationen: www.dance-of-joy.de

Der Geschichtsverein zu Besuch an der Orgel

Am 16.01.2017 hatten wir den Geschichtsverein zu besuch an unserer Orgel. Rund 40 Besucher lauschten interessiert dem Vortrag von Andreas Pumpa zu Geschichte und Lebenslauf der Orgel.

 

 

 

 

 

Fotos aus der Vergangenheit aufgetaucht – Wer kann helfen?

s. Beiträge

orgel-stadtkirche-1875-1

Quelle „Bildarchiv des Bergischen Geschichtsvereins Wermelskirchen“

Konzertnachlese

plakat-mitsingprojektDas Konzert zum Advent fand großen Anklang. Zum Abschluss sangen 360 Sängerinnen und Sänger mit kräftigen Stimmen „Tochter Zion“. Danach wurde im Gemeindehaus bei Kaffee, Kuchen, Waffeln und Kakao noch lange erzählt und gelacht.

Insgesamt sind an diesem Nachmittag 1.179,40 € für die Orgel zusammengelegt worden.

Vielen Dank allen Sängerinnen und Sängern, Helfern und Besuchern für diesen schönen Nachmittag!

 

 

Samstag, 12.11.2016 19.00 Uhr Konzert

in der Stadtkirche mit der KANTOREI der Evangelischen Kirchengemeinde Wermelskirchen

„Wie der Hirsch schrePucciniPlakat3b.inddit“ Psalm 42 von Felix Mendelssohn

MESSA DI GLORIA von Giacomo Puccini

mit Veronika Madler (Sopran), Johannes Klüser (Tenor), Harald Martini (Bass) und dem NEUEN RHEINISCHEN KAMMERORCHESTER KÖLN.

Gesamtleitung: Kantor Andreas Pumpa

Bei Rotwein und Käse gabe es noch viele gute Gespräche! Das Konzert ist noch lange in allen Nachgeklungen. Stimmen zum Konzert und Presse

Freundliche Geber gaben 130 € für die Orgel! Vielen Dank dafür!!!

 

Plakat Rutter Magnificat.indd

Bei Sekt und vielen guten Gesprächen wurden im Nachgang zum Konzert des Kammerchores 86,10 € Erlös gesammelt. Vielen Dank für die freundlichen Geber.

Presse zum Konzert:

rga und Bergische Morgenpost

 

 

 

Am 27.08.2016 fand in der Stadtkirche in Wermelskirchen ein 12 stündiges Auftaktkonzert mit weiteren Attraktionen für www.wir-für-ekwk.de statt.

12-Stunden-Konzert „Kirmes 2016“

roter Teppich-1 Zeichnung

Lutz Balschuweit

„Was für ein herrlicher Tag !!!!! 12 Stunden lang  erklangen die unterschiedlichsten Stilrichtungen weltlicher und geistlicher Musik durch unsere wunderbare Stadtkirche. Ca. 1000 Besucher, neugierige Passanten, Freunde und aktiv Beteiligte. Es war ein fröhliches Kommen, Verweilen, Gehen, Wiederkommen und eine herzbeglückende Atmosphäre. Wo gesungen wird, da lass dich ruhig nieder…. Ich bin noch so erfüllt und glücklich über diesen gelungenen Tag und möchte mich von Herzen bei allen Beteiligten und Besuchern bedanken – es war ein großartiger Tag und ein würdiges Kirchweihfest !!! Danke Danke Danke !!!! ♡“ (S.)

„Es war großartig und hat so Spass gemacht und die Atmosphäre war toll !!!“ (A.L.)

„Gerne wieder !“ (M.P.)

„Es war herrlich! Also, irgendwie ist der Ort mal so richtig genutzt worden !!!“ (D.S.)

„Ich fand es großartig – ihr habt euch toll reingegeben. Eine Sache für Gott. Die gute Stimmung hat man voll gespürt. Daumen hoch für alles !“ (S.K.)

„Wir sitzen im Garten der Stadtkirche und haben eine evangelische Wurst gegessen. Es ist so schön, vom Kirmestrubel hier etwas Ruhe und Erholung zu finden.“ (A.H.)

„Ein guter Start für die Weiterentwicklung nächstes Jahr! Abends ein DJ set mit ordentlich Licht wäre mein Vorschlag. Mal Piet Blank und Jones fragen, wie man das so macht. Die haben das im Kölner Dom zur Games Com gemacht….“ (A.S.)

„12 Stunden Musik am Stück! DANKE – DANKE!“ (F.B.)

„Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken. Zum einen, dass wir die Chance hatten, daran teilzunehmen! Es war super und ich freue mich auf ein nächstes Mal! Zum anderen aber auch für den persönlichen Einsatz uns gegenüber und der Organisation im Allgemeinen. Wie gesagt, ich hoffe auf ein weiteres Mal mit so vielen guten Chören zu singen! Wir freuen uns. Viele Grüße !“ (T.H.)

Hierzu schreibt die Bergische Morgenpost:

Gemischter Chorbeitrag – der Juniorchor und der Kämmerchenchor beim gemeinsamen Singen in der Stadtkirche. FOTO: Jürgen Moll

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/wermelskirchen/andaechtige-entspannung-in-der-kirche-aid-1.6219703

… und der Wermelskirchener Generalanzeiger:

http://www.rga.de/lokales/wermelskirchen/gemeinde-bietet-zwoelf-stunden-musik-stueck-6698239.html